Outernet

Aus fablab Cottbus
Zur Navigation springen Zur Suche springen
ACHTUNG: Dieses Wiki dokumentiert die Anfangszeit des Fablab Cottbus e.V. und wird nicht mehr aktiv gepflegt. Für aktuelle Informationen, schau dich auf https://fablab-cottbus.de um oder schreibe uns eine Mail an info@fablab-cottbus.de!

Bei dem Begriff "Outernet" geht es darum, Informationen außerhalb des Internets auszutauschen. Vor allem an Orten, wo kein Internet verfügbar ist, oder wo die Anbindung ans Internet nicht erwünscht ist.

Auf outernet.is entwickelt eine Organisation ein System, um Informationen in Bereiche auf unserer Erde zu bringen, wo kein Internet verfügbar ist. Hierzu werden Daten ähnlich wie unser Satellitenfernsehen in einem stetigen Stream von Satelliten um den ganzen Globus herum ausgestrahlt. Eine kleine Box empfängt die Daten mit einer Satellitenschüssel und speichert, was sie empfängt. Mit der Zeit sammelt sich so also eine lokale Datenbank an, die stetig mit neuen Daten gefüttert wird. Natürlich ist das Ganze datentechnisch eine Einbahnstraße. Gesendet wird eine Kombination aus Wikipedia-Artikeln, freien Ebooks und kurzen Videos. Dazu kommen aktuelle Tweets und Presseartikel. Welche Artikel gesendet werden entscheidet ein Voting-System an dem sich jeder beteiligen kann.

Warum das Ganze? Durch das Satellitensystem bekommt man Informationen (z.B. Schulunterlagen) in Gebiete, in denen es kein Internet gibt. In Gebieten wo die Infrastruktur wie Strom und Datenleitungen zerstört wurden können mit den batteriebetriebenen Outernet-Boxen trotzdem noch Informationen empfangen werden. So können z.B. Informationen über das Krisenmanagement verbreitet werden oder Menschen nach ihren Angehörigen suchen. Nicht zuletzt können mit diesem System Daten in Gebieten empfangen werden, die durch strikte Zensur von der Aussenwelt abgeschnitten sind. Der Empfang der Outernet-Daten kann nicht zensiert werden, die Daten überall "aus der Luft gegriffen" werden können. Empfänger, die keine verräterische Satellitenschüssel mehr benötigen sind auch schon in Arbeit. Ausserdem kann nicht nachvollzogen werden wo die Daten landen, wer sie letztendlich empfängt. Daher kann auch niemand deswegen verfolgt werden.

Die Kosten für die Satellitenübertragung wurden in einer Crowdfunding-Kampagne und durch weitere Spenden gesammelt.


LibraryBox

LibraryBox ist ein Projekt, dass auch in Richtung Outernet geht. Die LibraryBox ist ein kleiner batteriebetriebener WLan Router mit angepasstem Betriebssystem, zu dem sich jeder mit seinem Handy oder Laptop verbinden kann und die darauf liegenden Dateien herunterladen kann. So kann man Dateien auch abseits des Internets miteinander austauschen bzw. Verfügbar machen.

LibraryBox